Rustikab

Um Reisefahrzeuge zu bauen sollte man auch reisen!

RUSTIKAB ON TOUR

Südamerika 2015/2016

Aktuell sind wir ja auf Südamerikareise. Hier möchten wir kleine Eindrücke der Reise einstellen.
Verfolgen können Sie uns: hier

Aktuelle Eindrücke

Testfahrt

Sinngemäß steht im Reiseführer: " mittlerweile dürfte es an jeden durchgedrungen sein, die Südroute ist nicht mehr passierbar!"

Wir sind in Albanien, unterwegs im Lura Nationalpark.
In einem recht neuen Reiseführer steht eben dieser Satz.
Nicht, daß wir dem geschriebenen Wort nicht glauben, wir zweifeln aber.
Lange Rede kurzer Sinn, wir sind durchgefahren. Die Durchfahrung möchte ich anderen nun nicht ans Herz legen, im Gegenteil.
Geländefahrzeugen der PKW-Gattung rate ich schlichtweg ab.

Sichtbare Fahrspuren gibt es irgendwann keine mehr. Die Piste ist teilweise nicht breiter als unser Fahrzeug. Armdicke Äste und seitliche Bäume machen hässliche Geräusche am Fahrerhaus, hinten vom Koffer hören wir zum Glück nichts. Die Dachfenster verteufeln uns und die Seitz S4 sowieso.
Was aber zählt, den Wohnkoffer interessiert das alles wenig. Die Aussenhaut bleibt nahezu unbeeindruckt.

Eine Entdeckertour eben: "Geht nicht gibt es nur dann, wenn wirklich nichts mehr geht ;-) !"

Kleine Eindrücke

Auf der Zentralasien/Mongolei-Reise fiel die Entscheidung ein eigenes Fahrzeug zu bauen. Unzufriedenheit und zu viele Kompromisse mit dem damaligen Konzept gaben den Ausschlag.
Mehr Reiseimpressionen findet ihr auf http://zentralasienblog.adventuremedia4u.de/ müsst halt etwas stöbern ;-)

Zentralasien/Mongolei

Nicht alle Reisebilder finden hier einen Platz ;-) Es fehlen noch Nordafrika, Rumänien, Bulgarien.........uvm.

Unser Unimog, lange vor Rustikab